Winfried Bausback bringt interessante Fakten zum Thema "Demografie"

Am 6.9.2012 lud Dr. Winfried Bausback (MdL) interessierte Bürger und CSU-Mitglieder zu einer Stimmkreiskonferenz ein.

Es galt Anregungen und Handlungsvorschläge, die direkt von Bürgern aus Aschaffenburg stammen, im Bezug auf das Thema Demographie für eine Bezirkskonferenz zu sammeln.

„Aschaffenburg trifft die negative Bevölkerungsentwicklung nicht so stark, wie die Umlandgemeinden“, so Anna Hajek die Vorsitzende der Jungen Union Aschaffenburg. Mit einer Bevölkerungszunahme von 1,3% bleibt die Zahl von rund 69.000 Einwohnern stabil. Dennoch wird sich die Altersstruktur erheblich verändern und Probleme aufwerfen.

Es wurden Handlungsvorschläge, wie die Stärkung der Familien durch Politik, Unternehmen und Gesellschaft diskutiert. Die Erhöhung des Renteneintrittsalters, Fachkräfterekrutierung und der Ausbau der Infrastruktur wurden thematisch debattiert.

Durch die Hochschule und wichtige angesiedelte Unternehmen – zwei wichtige Dimensionen im demographischen Wandel – werden zahlreiche junge Leute angezogen, welche das Stadtbild positiv prägen und entwickeln. Es ist wichtig Demographie als Chance zu sehen und zu einer innovativeren und dynamischeren Gesellschaft, durch die Weitergabe von Wissen, zu werden.