(v.l.) Bürgermeister a. D. Günter Dehn, Staatsminister a.D. Hermann Leeb, Horst Kirchner und Dr. Bernd Pattloch

Würdigung ausgeschiedener Stadträte

In einer Feierstunde hat die CSU-Fraktion die Stadtratsarbeit der jetzt aus dem Stadtrat ausgeschiedenen Mitglieder Günter Dehn (Bürgermeister a.D.), Hermann Leeb (Staatsminister a.D.), Dr. Bernd Pattloch und Horst Kirchner gewürdigt. Horst Kirchner, seit 2002 im Stadtrat, hatte die CSU-Stadtratsfraktion hauptsächlich im Bereich Sport vertreten und war Ansprechpartner für die Sportvereine in der gesamten Stadt. Dr. Bernd Pattloch, 24 Jahre Mitglied im Stadtrat, hatte seinen besonderen Arbeitsschwerpunkt im Kulturbereich. Dabei hat er sich insbesondere für die Museumsmeile in Aschaffenburg eingesetzt. Hermann Leeb, seit 1978 im Stadtrat, hatte sich als Landtagsabgeordneter, später als Staatssekretär im Kultusministerium und dann als Justizminister in besonderer Weise für die kommunalen Belange unserer Stadt eingesetzt. Es war letztendlich seinVerdienst, dass Aschaffenburg Hochschulstandort wurde.
Günter Dehn, Bürgermeister der Stadt von 1978 bis 2002, war bereits 1960 mit 26 Jahren als damals jüngster Stadtrat gewählt worden. Er gehörte dem Gremium bis 2014 an. Dieses lange Wirken in einem politischen Gremium dürfte sowohl in Aschaffenburg als auch in ganz Bayern einmalig sein.